Fake-News auf Facebook ab sofort gekennzeichnet

Fake-News auf Facebook sind mittlerweile zu einem Richtigen Problem geworden. Auf der Social Media Plattform Facebook treten seit längerer Zeit vermehrt Fake-News auf. Nun hat die Plattform begonnen, unglaubwürdige Artikel herauszufiltern und diese als Fake-News bzs. „disputed News“ zu kennzeichnen. Die „umstrittenen Nachrichten“ werden zwar weiterhin für eine gewisse Zeit angezeigt, aber dank Kennzeichnung überprüft. Fake-News nun leichter erkennbar Ab sofort sollen Fake-News auf Facebook noch deutlicher zu bemerken sein. Unter allen Postings, welche falsche Meldungen beinhalten, soll künftig ein roter Button mit Ausrufezeichen und Hinweis erscheinen. Sobald „Disputed by…“ zu sehen ist, startet eine Überprüfung durch Facebook. Um die Überprüfung >> weiter

9. März 2017 Facebook ,

Facebook Messenger übernimmt Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Whats-App hat kürzlich eine Neuerung bezüglich des Datenschutzes verabschiedet. Die Ende-zu-Ende Verschlüsselung des Entwicklers Open Whisper Systems. Nun möchte mit dem Facebook Messenger eine weitere Tochter von Zuckerbergs Social Media Erfolgsunternehmen Facebook die „geheimen Konversationen“ einführen. So soll laut dem Facebook Messenger Chef David Marcus frühestens Ende Sommer und spätestens Ende Herbst 2016 die Ende-zu-Ende Verschlüsselung für jeden Facebook Messenger Nutzer freigeschaltet werden. Chatverläufe über den Facebook Messenger nicht von dritten Geräten aus abrufbar Im Groben zusammengefasst dient die Verschlüsselung der Privatsphäre von Usern des Facebook Messengers. Chatverläufe sind durch die Verschlüsselung lediglich auf den Geräten der beteiligten Facebook Messenger >> weiter

Messenger Features für Facebooks Benachrichtigungsapp geplant

Messenger Features für den Facebooks Messenger den dieser wird immer beliebter. Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass neue Messenger Features geplant sind, um die Nutzerzahl zusätzlich zu steigern. Vor allem soll die Kommunikation leichter gemacht werden. Mehr Nutzer durch neue Messenger Features Über 900 Millionen User weltweit verzeichnet Facebooks Benachrichtigungsapp Messenger pro Monat inzwischen. Doch dies reicht Mark Zuckerberg, dem klugen Kopf hinter dem Projekt Facebook, noch lange nicht. Mit neuen Messenger Features sollen noch mehr Menschen weltweit die App verwenden. Vor allem der Ausbau der Kommunikationsmöglichkeiten steht im Mittelpunkt der Entwicklung. Künftig soll es möglich sein, per Betätigung des @-Zeichens >> weiter

Instant Articles bekommt WordPress-Plugin

Instant Articles: Wie kürzlich erst angekündigt, ab dem 12. April soll Facebooks Instant Articles für alle Verlage, Blogger und Herausgeber verfügbar sein. Nun hat der Netzwerk-Riese zusätzlich ein offizielles Instant Articles Plugin für WordPress angekündigt. Das neue Plugin für die Instant Articles ist, so heißt es von Facebook, zunächst mit einigen auserwählten WordPress Nutzern des beliebten CMS getestet worden. Es werde bei Fertigstellung als Open Source bei Github angeboten und direkt in WordPress integriert. Instant Articles so schnell und einfach Durch das WordPress Plugin wird die Veröffentlichung von Instant Articles auch für unerfahrene Nutzer vereinfacht: lästiges Umändern der Instant Articles >> weiter

Facebook Schach eine tolle Spielerei zum Ausprobieren

Facebook Schach ist eine gelungene Alternative die nicht nur den Geist sondern auch Kurzweil fördert. Alle wissen bereits das Facebook nicht nur zur reinen Kommunikation sondern auch zum Spielen da ist. Es geht beim Facebook Schach aber nicht um nervige Spieleanfragen wie Farmville oder Candy Crush Saga sondern um eine direkte Funktion aus dem Facebook Messenger ohne eine direkte App zu installieren. Mit dem Befehl @fbchess play oder @chess play gibt es in einen Chat mit einem Freund die Möglichkeit diesen zu einer Partie Facebook Schach heraus zu fordern. Das Spielprinzip von Facebook Schach ist recht simpel mit dem Befehl >> weiter

1. Februar 2016 Facebook ,

Facebook in Entwicklungsländern auf dem Vormarsch

Facebook entwickelte sich über die Jahre hinweg zum größten Social Network weltweit. Über 1,5 Milliarden User verzeichnet die Internetplattform zurzeit. Doch Gründer Mark Zuckerberg will mehr. Er plant, vor allem Facebook in Entwicklungsländern stärker in den Vordergrund zu stellen und aus Facebook eine große, allumfassende Plattform zu machen. Neue User für Facebook in Entwicklungsländern Im Jahr 2015 nutzen mehr Menschen als je zuvor das Social Network Facebook. Über 1,5 Milliarden User weltweit besitzen ein Facebook-Konto, eine Milliarde davon loggt sich täglich ein. Doch Mark Zuckerberg, Erfinder von Facebook, ist mit der Useranzahl noch lange nicht zufrieden. Er plant, das Internet >> weiter

Facebook News-App Notify startet in den USA

Facebook News-App eine innovative App aus dem Hause Facebook. Auf der eigenen Timeline wird jedem Facebook-User die aktuellen Geschehnisse seiner Freunde und gelikter Seiten angezeigt. Um bestimmte Nachrichten in den Mittelpunkt zu rücken, gab es bisher keine Möglichkeit auf dem Social Network. Doch jetzt führt das soziale Netzwerk Notify ein. Die Facebook News-App bietet jedem User die Möglichkeit, die Nachrichten an die eigenen Interessen anzupassen. Das Projekt Notify ist allerdings zunächst nur in den USA verfügbar. Facebook News-App speziell für eigene Interessen Mit Notify macht das Unternehmen unter Marc Zuckerberg den nächsten Schritt und startet eine eigene Facebook News-App. Der Zweck hinter Notify ist >> weiter

Dislike-Button nicht für Facebook

Dislike-Button scherzhaft die böse Stiefmutter vom Like-Button! Ein einfacher Daumen nach oben symbolisiert in der Welt von Facebook, dass Beiträge und dergleichen Gefallen finden. Viele Facebook-User wünschen sich seit langer Zeit eine Funktion, um ein Missfallen auszudrücken. Im September standen die Zeichen für einen Dislike-Button noch gut. Doch erst kürzlich wurde verkündet, dass anstatt eines Dislike-Buttons lediglich mit Oktober sechs neue Emoticons eingeführt werden. Dislike-Button wird verschoben Der Like-Button existiert seit der Gründung von Facebook. Ein simpler Klick auf das „Gefällt mir“ Symbol zeigt die Zustimmung zu den geposteten Inhalten. Dennoch wünschen sich viele User eine Funktion, um ein Missfallen auszudrücken. >> weiter

14. Oktober 2015 Facebook ,

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen