Google Hotspots

Google Hotspots

Bereits in der Vergangenheit hat Google sich viele Gedanken gemacht, wie man mehr Menschen an immer mehr Orten eine immer schnellere Internetverbindung verschaffen kann. Google Hotspots sind hierbei das Konzept der Zukunft. Beispielsweise soll auch mithilfe von Heißluftballons Breitbandinternet via Google Hotspots in strukturschwache Regionen gebracht werden.

Kostenloses Breitbandinternet durch Google Hotspots in New York

Doch vorerst beginnt Google etwas bescheidender. So sollen alte Münztelefone durch Google Hotspots ersetzt werden. Der Clou: Hierdurch wäre New York wohl flächendeckend mit kostenlosem Breitbandinternet via W-Lan durch die Google Hotspots versorgt. Das kostenlose Breitbandinternet finanziert sich hierbei durch Werbung auf den Hotspot-Displays

Realisierung der Google Hotspots durch Tochterfirma “Sidewalk Labs”

Die Google – Tochterfirma “Sidewalk Labs” hat für das Münztelefon-Tuning eigens zwei Firmen für Aufbau und Herstellung der Google Hotspots gekauft. Auf diesem Wege will Google wohl möglichst schnell ein flächendeckendes W-Lan Netz mit Breitbandinternet über ihre Hotspots aufbauen – und somit den Modellversuch möglichst schnell beenden. Immerhin ist es denkbar, dass Google ähnliche Projekte zum Aufbau von Google Hotspots und eine kostenlose Versorgung der gesamten Bevölkerung mit Breitbandinternet bereits in Kürze überall auf der Welt starten wird.

Auch bisher wenig erschlossene Regionen wie Afrika oder Südamerika könnten in absehbarer Zeit hiervon profitieren.