Google+ am Ende

Google+ am Ende

Es war das Jahr 2011, als die soziale Plattform Google+ veröffentlicht wurde. Für viele Kritiker war schon von Sekunde eins auf klar, dass Google+ am Ende des Tages nur ein Flop sein würde. Anfängliche Sympathisanten hatten stets die Hoffnung, dass Google+ am Ende des Jahres 2011 von ehemaligen Facebook-Nutzern besetzt sein wird. Schon nach wenigen Monaten war für vielen Google+ am Ende. Die Hoffnungen, dass das soziale Netzwerk an Wichtigkeit gewinnt, verschwanden. Dass Google+ eine nicht-deinstallierbare App für Android-Smartphones wurde, hatte ebenfalls nichts positives gebracht, sondern gegenteiliges bewirkt: Nämlich, dass der Ruf von Google+ am Ende war.

Ist Google+ am Ende nur ein Versuch gewesen?

Dass Google+ am Ende nur heiße Luft von sich gegeben hatte, war den Meisten sofort klar und darum ist es auch nicht verwerflich, dass Google dieses Projekt nun auf Eis legt. Die Idee von einem neuen sozialen Netzwerk hatte nur bewiesen, dass Google+ am Ende nur ein Versuch war, die Macht des Unternehmens zu expandieren und die Konkurrenz auszuschalten. Jedoch kam die Idee ein paar Jahre zu spät.

So ist Google+ am Ende mit ungewisser Zukunft

Nach nun vier Jahren hat sich wohl Google endlich eingestanden, dass die Idee der Verknüpfung aller Netzwerke auf einem Google+ Profil einfach nur kontraproduktiv war. Was mit Google+ am Ende geschehen wird, ist zwar ungewiss, jedoch kann die Spekulation ruhig in den Raum geworfen werden, dass das bald sein Ende nehmen wird. Unterm Strich kann man nur sagen, dass Google+ am Ende war, ist und in baldiger Zukunft gelöscht sein wird.

4. Juni 2015 Google+