Fake-News auf Facebook ab sofort gekennzeichnet

Fake-News auf Facebook sind mittlerweile zu einem Richtigen Problem geworden. Auf der Social Media Plattform Facebook treten seit längerer Zeit vermehrt Fake-News auf. Nun hat die Plattform begonnen, unglaubwürdige Artikel herauszufiltern und diese als Fake-News bzs. „disputed News“ zu kennzeichnen. Die „umstrittenen Nachrichten“ werden zwar weiterhin für eine gewisse Zeit angezeigt, aber dank Kennzeichnung überprüft. Fake-News nun leichter erkennbar Ab sofort sollen Fake-News auf Facebook noch deutlicher zu bemerken sein. Unter allen Postings, welche falsche Meldungen beinhalten, soll künftig ein roter Button mit Ausrufezeichen und Hinweis erscheinen. Sobald „Disputed by…“ zu sehen ist, startet eine Überprüfung durch Facebook. Um die Überprüfung >> weiter

9. März 2017 Facebook ,

Facebook News-Feed feiert Geburtstag – Die 7 größten Facebook Momente aus 10 Jahren

08Als Facebook noch in den Kinderschuhen steckte, war es eine Plattform auf der lediglich Profilseiten erstellt und aufgerufen werden konnte. Vor zehn Jahren stellte Mark Zuckerberg jedoch dann erstmals den Facebook News-Feed vor. Seither können die Nutzer auch verschiedene Inhalte teilen und posten und Facebook gewann nicht zuletzt dadurch rasch an Beliebtheit. Facebook News-Feed – Momente die in die Geschichte eingingen Seit der Facebook News-Feed existiert, gab es immer wieder Geschichten, Momente und Personen, die durch Facebook erst bekannt und groß wurden. Wir haben in diesem Beitrag die sieben beliebtesten und verrücktesten Facebook-Hits der letzten 10 Jahre zusammengestellt, die bis >> weiter

8. September 2016 Facebook

Facebook Messenger übernimmt Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Whats-App hat kürzlich eine Neuerung bezüglich des Datenschutzes verabschiedet. Die Ende-zu-Ende Verschlüsselung des Entwicklers Open Whisper Systems. Nun möchte mit dem Facebook Messenger eine weitere Tochter von Zuckerbergs Social Media Erfolgsunternehmen Facebook die „geheimen Konversationen“ einführen. So soll laut dem Facebook Messenger Chef David Marcus frühestens Ende Sommer und spätestens Ende Herbst 2016 die Ende-zu-Ende Verschlüsselung für jeden Facebook Messenger Nutzer freigeschaltet werden. Chatverläufe über den Facebook Messenger nicht von dritten Geräten aus abrufbar Im Groben zusammengefasst dient die Verschlüsselung der Privatsphäre von Usern des Facebook Messengers. Chatverläufe sind durch die Verschlüsselung lediglich auf den Geräten der beteiligten Facebook Messenger >> weiter

Trending-Topics sollen bei Facebook nur willkürlich gefiltert werden

Die sogenannten Trending-Topics auf Facebook sollen willkürlich und vor allem nach dem Interessen Facebooks gefiltert werden. Dies behaupteten kürzlich ehemalige Facebook-Mitarbeiter. Diese Behauptung wirft vor allem einen dunklen Schatten auf die Aussage, die Artikel wären neutral und objektiv ausgesucht. Trending-Topics von Menschenhand gesteuert Facebook kann weltweit verwendet werden. Doch nur in ein paar ausgewählten Ländern und nur auf Englisch verfügbar, sind die sogenannten Trending-Topics abrufbar. Als Trending-Topics werden bestimmte News-Artikel auf Facebook verstanden, welche in der Kategorie „Trending“ gelistet werden und vor allem hochaktuell sind. Im deutschen Facebook werden sich diese Artikel „Topaktuell“ nennen. Facebook passt die News-Artikel auf den User >> weiter

11. Mai 2016 Facebook

Messenger Features für Facebooks Benachrichtigungsapp geplant

Messenger Features für den Facebooks Messenger den dieser wird immer beliebter. Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass neue Messenger Features geplant sind, um die Nutzerzahl zusätzlich zu steigern. Vor allem soll die Kommunikation leichter gemacht werden. Mehr Nutzer durch neue Messenger Features Über 900 Millionen User weltweit verzeichnet Facebooks Benachrichtigungsapp Messenger pro Monat inzwischen. Doch dies reicht Mark Zuckerberg, dem klugen Kopf hinter dem Projekt Facebook, noch lange nicht. Mit neuen Messenger Features sollen noch mehr Menschen weltweit die App verwenden. Vor allem der Ausbau der Kommunikationsmöglichkeiten steht im Mittelpunkt der Entwicklung. Künftig soll es möglich sein, per Betätigung des @-Zeichens >> weiter

Facebook Gesetzesverstöße durch französische Datenschützer aufgedeckt

Die französische Datenschutzaufsicht CNIL behauptet, dass Facebook Gesetzesverstöße hinsichtlich seiner Datensammlungen begangen hat. Isabelle Falque-Pierrotin, ihres Zeichens Behördenchefin der CNIL, forderte bereits als nächsten Schritt Facebook offiziell auf, seine Vorschriften anzupassen. Dies soll binnen der nächsten drei Monate geschehen. Verheerende Folgen durch die Facebook Gesetzesverstöße Ein Facebook-Sprecher äußerte sich zu diesen Vorwürfen am vergangenen Dienstag. „Wir sind davon überzeugt, dass wir geltenden europäischen Gesetzen zum Datenschutz entsprechen und werden gerne auf die Bedenken der CNIL eingehen“, hieße es hinsichtlich der Facebook Gesetzesverstöße. Falls die Frist abläuft und keine Änderungen in Sicht sind, könnten dem Unternehmen weitere Schritte oder gar Sanktionen >> weiter

Facebook Schach eine tolle Spielerei zum Ausprobieren

Facebook Schach ist eine gelungene Alternative die nicht nur den Geist sondern auch Kurzweil fördert. Alle wissen bereits das Facebook nicht nur zur reinen Kommunikation sondern auch zum Spielen da ist. Es geht beim Facebook Schach aber nicht um nervige Spieleanfragen wie Farmville oder Candy Crush Saga sondern um eine direkte Funktion aus dem Facebook Messenger ohne eine direkte App zu installieren. Mit dem Befehl @fbchess play oder @chess play gibt es in einen Chat mit einem Freund die Möglichkeit diesen zu einer Partie Facebook Schach heraus zu fordern. Das Spielprinzip von Facebook Schach ist recht simpel mit dem Befehl >> weiter

1. Februar 2016 Facebook ,

Facebook in Entwicklungsländern auf dem Vormarsch

Facebook entwickelte sich über die Jahre hinweg zum größten Social Network weltweit. Über 1,5 Milliarden User verzeichnet die Internetplattform zurzeit. Doch Gründer Mark Zuckerberg will mehr. Er plant, vor allem Facebook in Entwicklungsländern stärker in den Vordergrund zu stellen und aus Facebook eine große, allumfassende Plattform zu machen. Neue User für Facebook in Entwicklungsländern Im Jahr 2015 nutzen mehr Menschen als je zuvor das Social Network Facebook. Über 1,5 Milliarden User weltweit besitzen ein Facebook-Konto, eine Milliarde davon loggt sich täglich ein. Doch Mark Zuckerberg, Erfinder von Facebook, ist mit der Useranzahl noch lange nicht zufrieden. Er plant, das Internet >> weiter

Social Media Rückblick Das waren die Trends 2015

Social Media Rückblick 2015, was ist passiert und was hat bewegt? Die Zeit vor Weihnachten ist immer die Zeit, um auf das Jahr zurück zu blicken. Auch in den sozialen Netzwerken erscheint kurz vor Weihnachten ein Rückblick auf das Jahr. Wir verraten in diesem Social Media Rückblick, was die Menschen 2015 bei Facebook, Twitter und Co. Bewegt hat. Was wurde denn so am meisten diskutiert, getwittert, geklickt, gepostet und geliked? Social Media Rückblick auf Facebook Bei Facebook dominierten die ernsten Themen. Im Social Media Rückblick auf Facebook landete die Flüchtlingskrise auf Platz eins Auf Platz zwei folgt die Schuldenkrise in Griechenland und >> weiter

Facebook News-App Notify startet in den USA

Facebook News-App eine innovative App aus dem Hause Facebook. Auf der eigenen Timeline wird jedem Facebook-User die aktuellen Geschehnisse seiner Freunde und gelikter Seiten angezeigt. Um bestimmte Nachrichten in den Mittelpunkt zu rücken, gab es bisher keine Möglichkeit auf dem Social Network. Doch jetzt führt das soziale Netzwerk Notify ein. Die Facebook News-App bietet jedem User die Möglichkeit, die Nachrichten an die eigenen Interessen anzupassen. Das Projekt Notify ist allerdings zunächst nur in den USA verfügbar. Facebook News-App speziell für eigene Interessen Mit Notify macht das Unternehmen unter Marc Zuckerberg den nächsten Schritt und startet eine eigene Facebook News-App. Der Zweck hinter Notify ist >> weiter

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen