Die Neuverfilmung von Stephen Kings Roman ES lockt seit Filmstart zahlreiche Horrorfreudige ins Kino. Die große Besucheranzahl bietet zugleich eine gelungene Zielgruppe für besondere Werbezwecke. Dies machte sich Burger-Riese Burger King zugute und führte seinen Dauerkonkurrenten McDonald’s mittels eines gelungenen Scherzes vor.

Besonderer Scherz von Burger King bei Vorpremiere

burger king es

Burger Kings besondere Überraschung bei der Vorpremiere von ES

Burger King, eine der größten Marken auf dem Fast-Food-Markt, machte sich die Vorpremiere des Kassenschlagers ES zu eigen und führte seinen Konkurrenten McDonald’s vor. Direkt vor dem Abspann des Films war eine Einblendung zu sehen, welche zuvor nicht angekündigt wurde. Die überraschten Zuschauer wurden in dieser vor McDonald’s gewarnt. Obwohl der Dauerkonkurrent nicht direkt angesprochen wurde, konnte die Einblendung als klarer Seitenhieb verstanden werden. Mit zwei Projektoren wurde auf einem komplett schwarzen Hintergrund der Schriftzug “The Moral is: Never trust a clown” (Die Moral ist: Vertraue niemals einen Clown) eingeblendet.

Burger King Anspielung auf McDonald’s Maskottchen

Die Einblendung kann als Anspielung auf das McDonald’s-Aushängeschild und Maskottchen Ronald McDonald verstanden werden. Der berühmte Clown erinnert gewissermaßen an Pennywise aus ES. Die Zuschauer starten gespannt auf den Bildschirm, bis das Burger King Logo eingeblendet und das Geheimnis gelüftet wurde. Burger King bezeichnete die Aktion als “den längsten Burger King-Werbespot aller Zeiten”. Obwohl der Werbegag bei der deutschen Vorpremiere Ende September stattfand, wurde in den US-Medien von der Aktion berichtet.

1. November 2017 Guerilla Marketing