13. Mai 2017

Social Media Dating-Show ein neuer Trend oder doch nur eine Idee? Das heutzutage die große Liebe über Dating-Shows und Dating-Plattformen gefunden werden kann, ist inzwischen nichts mehr Neues. Doch nun wurde die Social Media Dating-Show „Love Clicks 24/7“ ins Leben gerufen, welches ein neues Konzept verfolgt. Ein aktives Publikum entscheidet live über die Paarungen und Wettbewerbe, welche die Kandidaten in der Show absolvieren müssen. Das Ganze geschieht über zahlreiche Social Media Plattformen wie Facebook, sodass ein breites Publikum nicht nur angesprochen werden, sondern auch integriert werden kann.

Dating einmal anders in der Social Media Dating-Show

Social Media Dating-Show

Social Media Dating-Show

Die Social Media Dating-Show „Love Clicks 24/7“ wurde durch eine Zusammenarbeit des US-Fernsehsenders „NBCUniversal Telemunde“ und dem Medienunternehmen Endemol Shine Latino initiiert. Die Geschehnisse der Show wie etwa die Paarungen der Kandidaten oder die Wettbewerbe werden hierbei aktiv vom Publikum mitbestimmt. Die Show kann über zahlreiche Social Media Kanäle wie beispielsweise Facebook angesehen werden. Auch die Teilnahme geschieht direkt über diese Social Media Plattformen. Die Sendung wird rund um die Uhr per Live-Stream gesendet und kann von Mobilgeräten und Desktop-Computern empfangen werden.

Alle Plattformen sind in der Social Media Dating-Show integriert

Die Social Media Dating-Show, welche eine Neuheit in ihrem Format darstellt, soll als Mitmachstream wie bei der Standardausstrahlung auf Facebook, Snapchat, Instagram wie YouTube zugänglich sein. Auch andere, kleinere Social Media Plattformen wurden in die Ausstrahlung integriert, damit alle Social Media Plattformen von dieser neuen Social Media Dating-Show abgedeckt werden. Diese weit gestreute Social Media Präsenz soll ein möglichst großes Publikum abdecken. Hierbei äußern sich die Macher von „Love Clicks 24/7“ sehr überzeugt von ihrer Sendung, wobei die Social Media Dating-Show die „ultimative digital-soziale Reality-Serie“ sei und sich an das sehr mobile sowie multikulturelle Publikum richte, welches zugleich immerzu vernetzt sein möchte.