4. Juli 2017

Google+ Communities sind strukturiert wie Whatsapp oder Facebook Gruppen nur kann Google+ nicht an den Erfolg von Twitter und Facebook anknüpfen. Dazu kommt das Problem mit vielen Spam Kommentaren. Dennoch existiert nach wie vor eine treue aktive Google+ Nutzerschaft, die fleißig neue Inhalte veröffentlicht. Unter dieser erfreuen sich die Google+ Communities, Gruppen zu bestimmten Themenbereichen, besonderer Beliebtheit.

Google+ Communities haben mit Spam zu kämpfen

Google+ Communities

Google+ Communities

Seit einiger Zeit haben Google+ Communities (und andere Bereiche des Netzwerks) jedoch mit übermäßig viel Spam zu kämpfen. Moderaten und User standen diesem Problem lange beinahe hilflos gegenüber, einige besonders stark betroffene Google+ Communities wurden gar komplett deaktiviert, doch nun gibt Google den Google+ Communities ein neues Werkzeug an die Hand, um dagegen aktiv zu werden. Mit der Funktion „Entfernen, melden und sperren“ können Moderatoren von Google+ Communities Beiträge aus der jeweiligen Community löschen, automatisch melden und das betroffene Profil direkt aus der Gruppe ausschließen. Die drei nun gebündelten Optionen standen in den Google+ Communities bislang nur einzeln zur Verfügung und waren so mit sehr viel mehr Aufwand verbunden.

Ist das Anti-Spam Tool für Google+ Communities ausreichend?

Fraglich ist jedoch,ob ein solches Tool für die Google+ Communities ausreichend ist, wenn mehrere Millionen Konten existieren, die nur zu diesem Zweck erstellt wurden. Die Google+ Communities könnten von einem ähnlich ausgefeilten Spam-Filter, wie er etwa bei GMail im Einsatz ist, profitieren.